• Mitten ins Leben

Natürlichkeit first

Bevor Medikamente und Arzt ins Spiel kommen, suche eine auf Frauengesundheit & Hormonbalance spezialisierte Heilpraktiker*in auf. Kinderkriegen ist ein natürlicher Vorgang, Medikamente bringen mehr Unordnung ins System.


Das ist Tipp 5# meiner 33-Kinderwunsch-Tipps.


Natürlich - eh klar, geht doch um die natürlichste Sache der Welt. Aber so klar ist es dann meist doch nicht. Was ich genau damit meine und warum es so wichtig ist, was du isst, womit du dich wäscht und Medikamente nicht immer helfen, dass erkläre ich dir heute.


Falls du meine 33-Kinderwunsch-Tipps noch nicht kennst, klick >>hier<< und schau gleich mal rein - dann weißt du auch, was ich dir die nächsten Wochen so berichten werde, denn jeder Tipp bekommt ab sofort einen eigenen Blog-Beitrag.


Bildquelle: https://www.freepik.com/8photo

Dein Körper ist unglaublich komplex mit all seinen Vorgängen. Und er hat unglaubliche Kräfte, die weit über deine Vorstellungskraft hinausgehen. Umso wichtiger ist es, zu verstehen, dass bereits Kleinigkeiten die natürliche Balance komplett durcheinander bringen können.


Ich versuche es dir, anhand eines Beispiels anschaulich zu erklären:

Du möchtest ein Baby.

Vielleich hast du ein paar Beschwerden wie Allergien oder Schilddrüsenprobleme.

Die sind bekannt. Um die Symptome zu lindern, nimmst du Medikamente.


Du versuchst jetzt schon fast ein Jahr, schwanger zu werden und langsam verlässt dich dein Mut. Beim Gespräch mit deinem Frauenarzt kommt das Thema auf PCOS. Die Symptome wie ausbleibende Monatsblutung, Geheimratsecken, zu hohes Testosteron, vermehrte Körperbehaarung findest du bei dir wieder und dein Arzt bestätigt am Ultraschall die wie eine Perlenkette aufgereihten Follikelzysten im Eierstock. Dein Arzt empfiehlt dir, zur Regulation deines Zyklus die Pille zu nehmen. Die Pille setzt dein System in eine Art Schlafzustand. Die Blutung unter der Pille ist eigentlich keine Menstruation - es findet ja auch kein Eisprung statt. Die Pille reguliert keinen Zyklus, sie entfernt deinen Zyklus.


Zusätzlich greift die Pille massiv in deinen Hormonhaushalt und deinen gesamten Stoffwechsel ein. Und sie ist ein echter Nährstoffräuber. Mit PCOS kommt häufig auch eine Insulinresistenz einher. Und hohe Homocysteinwerte. Und vieles andere mehr...

Bei der Insulinresistenz sind die Rezeptoren für das Insulin, das den Blutzuckerspiegel in deinem Körper reguliert, blockiert. Diese Blockade der Rezeptoren entsteht unter anderem durch eine dauerhaft zu hohe Insulinausschüttung durch ein Nährstoffüberangebot. Je mehr Energie (Zucker/Glukose etc) eine Zelle dauerhaft zur Verfügung hat, desto stärker wird die Empfindlichkeit für Insulin abgeschaltet. Übergewicht, kohlenhydratlastige Ernährung und Stress sind die häufigsten Gründe für eine Insulinresistenz.

Gegen die Insulinresistenz wird gerne Metformin verschrieben. Das kaschiert jedoch in erster Linie die Symptome. Die eigentliche Ursache wird dadurch nicht behoben. Hier wären eine Ernährungsumstellung und regelmäßige Bewegung deutlich effektiver.

Hinweis: Auch "Normal"gewichtige können eine Insulinresistenz bekommen!

Das verzwickte an der Lage: das Metformin erhöht zB den Homocysteinspiegel. Frauen mit einem hohen Wert neigen deutlich häufiger zu Fehlgeburten, vorzeitigen Plazentalösungen, Präeklampsie ("Schwangerschaftsvergiftung") und neueste Studien aus Australien zeigen einen direkten Zusammenhang von Homocystein und Osteoporose.

Zurück zur Pille: das die Pille ein Nährstoffräuber ist, habe ich oben schon erwähnt. Vor allem schnappt sie sich die Folsäure und einige B-Vitamine...genau die Stoffe, die du zum schwanger werden und für die gute Entwicklung des Babys brauchst. Nach der Pilleneinnahme ist es sinnvoll, ein Jahr lang dem Körper die Gelegenheit zu geben, sich zu regenerieren. Das gilt für den natürlichen Zyklus - dein Körper braucht die Zeit, um wieder zu lernen, wie Zyklus geht. Und die chemischen Rückstände der Pille in deiner Leber brauchen Zeit, um abgebaut und ausgeschieden werden zu können.

Nach Absetzen der Pille macht es also Sinn, nicht gleich schwanger werden zu wollen. Du solltest deinem Körper (nach Kontrolle) gezielt die Nährstoffe geben, die ihm fehlen. Und da gilt: eher am oberen Rand der Normwerte, schließlich wirst du dein Kind ja mitversorgen. Außerdem ist eine Unterstützung der Leber (Schlaf, kein Alkohol, bittere Lebensmittel, möglichst wenig Medikamente etc.) von großer Bedeutung.


Doch die Pille und Metformin sind nur 2 Beispiele aus einem großen Angebot an mehr oder minder sinnvollen Behandlungsansätzen beim Kinderwunsch. Das ganze ließe sich lange fortführen. Was ich dir an dem Beispiel hoffentlich zeigen konnte, ist, dass die schnelle Einnahme einer Tablette auch schnell mehr Durcheinander anrichten kann. Ich will damit nicht sagen, dass du zwingend darauf verzichten sollst. Du sollst nur verstehen, dass Vor- & Nachteile oft nicht auf den ersten Blick ersichtlich sind. Informiere und erkundige dich, bevor du dich vorschnell zu etwas überreden lässt.


Über die Ernährung, Bewegung, Nährstoffe, Schlaf, Stressreduktion, Geduld und gute Laune kann man auch viel ins Gleichgewicht bringen - und das deutlich nachhaltiger und langfristiger. Schließlich soll dein Körper nicht schon aus dem letzten Loch pfeifen mit seiner Energie, wenn du schwanger wirst. Denn für die 9 Monate der Schwangerschaft, für die Geburt und die ersten Jahre mit einem Baby brauchst du unglaublich viel Energie!


Ein zweites Beispiel, dass ich dir heute zeigen möchte, ist der Einfluss von Kosmetik & Putzmitteln auf dein Hormonsystem.:

Die Haut ist dein größtes Organ.

Sie bedeckt die gesamte Außenfläche deines Körpers.

Sie ist elastisch, schützt dich vor Einflüssen von außen.

Deine Haut schützt dich vor Austrocknung, vor Krankheitserregern und vielem mehr.


Es gibt bei Kosmetik - dazu zählt auch Haarshampoo, Duschgel, Deo, Mascara, Nagellack, Sonnencreme aber auch Putzmittel und vieles mehr - leider etliche Inhaltsstoffe, die als sogenannte endokrine Disruptoren wirken. Das sind Stoffe, die hormonell wirksam aber schädlich sind. Durch das Auftragen auf die Haut kann die Barrierefunktion dieser herabgesetzt werden und die Stoffe gelangen in den Körper. Dort nehmen sie zum Beispiel Einfluss auf deine Hormone. Sie setzten sich auf die Rezeptoren, blockieren und verändern diese, nehmen Einfluss auf die Produktion und den Abbau deiner körpereigenen Hormone und belasten überdies massiv deine Leber. Doch sie können noch mehr: einige haben beispielsweise Mikroplastik an sich, das sie mit in deinen Körper nehmen. Und manche Stoffe sind so klein und geschickt, dass sie deine Blut-Hirn-Schranke überwinden und sich in deinem Gehirn ablagern können. Aluminium ist zum Beispiel so ein Stoff. Chemische Sonnenschutzfilter waren in Untersuchungen nach dem Auftragen nach 10 Minuten im Blut nachweisbar!

Wie massiv und umfangreich der Einfluss auf deinen Hormonhaushalt auch ist, fest steht: endokrine Disruptoren sind Chemikalien oder Mischungen von Chemikalien, die die natürliche biochemische Wirkweise deiner Hormonen stören und dadurch schädliche Effekte (z.B. Störung von Wachstum und Entwicklung, negative Beeinflussung der Fortpflanzung oder erhöhte Anfälligkeit für spezielle Erkrankungen) hervorrufen können. Nicht so ideal beim Kinderwunsch...

Ähnliches gilt für Putzmittel oder sonstige Stoffe wie Haarfärbemittel, Autopolitur etc, die mit deiner Haut in Kontakt kommen. Abgesehen von der hormonaktiven Wirkung können die Inhaltsstoffe chemische Reaktionen und Wechselwirkungen mit anderen Stoffen, Schwermetallen wie Amalgam/Quecksilber und ähnlichem im Körper auslösen.

Es ist auf jeden Fall ein genaueres Hinsehen wert!


Mit den Apps Codecheck oder Toxfox kannst du deine Pflegeprodukte ganz einfach scannen und kontrollieren, ob sie besser sofort in die Mülltonne wandern.


Ich habe aus dem Grund schon vor vielen Jahren meine gesamte Körperpflege auf Naturkosmetik umgestellt. Mit Ringana* habe ich für mich ein Unternehmen gefunden, dass nicht nur auf all diese gefährlichen Inhaltstoffe verzichtet sondern auch eine grenzgeniale Philosophie für Umwelt & Nachhaltigkeit hat. Bei Erstbestellung schenkt Ringana dir einen 5-EURO-Willkommensgutschein. Den bekommst du automatisch bei Kundenregistrierung zugeschickt.


Meine Wimperntusche, Makeup und so kaufe ich bei Young Living*. Die enthaltenen ätherischen Öle pflegen wunderbar und ich weiß, das ich mir selbst, der Umwelt und auch den Tieren (natürlich frei von Tierversuchen) etwas gutes tue.


Ein drittes Beispiel habe ich auch noch für dich: Monatshygiene...

Tampons und Binden sind jetzt nicht zwingend die Produkte, bei denen man Giftstoffe und Chemie vermuten würde. In herkömmlichen Produkten finden sich leider Pestizidrückstände wie Glyphosat und andere "Pflanzenschutzmittel" aus dem Bauwollanbau, Bleichmittel, Mittel gegen Schimmel, Dioxin und synthetischen Fasern. In einigen Produkten wurden von Öko-Test krebserregende Stoffe gefunden. Und die Produkte trägst du in deiner Vagina, direkt auf der Schleimhaut - Expressjet in den Blutkreislauf sozusagen.


Es gibt mittlerweile zum Glück eine recht offene Diskussion zu dem Thema und viele alternative Produkte, die auf all diese Stoffe nachweislich verzichten. Auch die Verwendung einer Menstruationstasse oder spezieller Unterwäsche können eine Lösung sein (Achtung: auch hier werden häufig Stoffe wie zB Zinkpyrithion oder Silberchlorid zur Geruchsbindung eingesetzt, die deine Fruchtbarkeit verringern oder Allergien auslösen können - es gibt aber auch echt gute Produkte wie zB. die Slips von Natana*).


Beim Kauf der nachhaltigen Produkte des kleinen österreichischen Unternehmens HAPPY MONA* wird für jede Bestellung ein Baum 🌳 gepflanzt. Außerdem bekommst du mit dem Code MITTENINSLEBEN10 einen Rabatt von 10% auf deine Bestellung!



Es geht noch weiter...


Wir könnten das ganze endlos weiter spinnen...

Deine Ernährung sollte so natürlich wie möglich sein. Das heißt, am besten BIO Lebensmittel - idealerweise aus der Region. Möglichst unverarbeitet: kein Fast Food, ist klar. Aber auch dein Lieblings-Streichkäse oder die Schnellkoch-Nudeln aus dem Kühlregal sowie Tiefkühlprodukte und etliches mehr können Konservierungsmittel und Zusatzstoffe enthalten, die in deinem Körper ungewünschte Wirkungen entfalten können. Alles, was industriell erzeugt wurde, ist da gefährdet...


Auch Kleidung enthält oftmals echt gruselige Stoffe wie Rattengift, Anti-Schimmel & Anti-Pilz-Mittel, giftige Bleichmittel oder Farben, Pestizide und vieles mehr - und das tragen wir direkt auf der Haut. Über die Aufnahme weißt du ja jetzt schon Bescheid...

Neue Kleidung daher unbedingt (mehrfach) waschen, idealerweise auf Bio-Kleidung umsteigen und die Hersteller genau unter die Lupe nehmen.

Wo wir schon bei Kleidung sind...über Putzmittel hab ich ja schon gesprochen. Zähl mal 1+1 zusammen und denk an Waschmittel. Abgesehen von dem Einfluss auf die Natur und das Wasser bleiben beim Waschen immer Rückstände in den Fasern, die du wieder auf der Haut hast. Gleiches gilt für Weichspüler oder Wäscheparfüms - diese sind sowieso der umweltmäßige Super GAU....Von deiner Gesundheit ganz zu schweigen.

Es gibt auch hier mittlerweile wirklich gute und nachhaltige Produkte am Markt. Zum Beispiel Thieves* von Young Living - eine ganze Serie für Haus & Wäsche mit ätherischen Ölen und echter Pflanzenkraft!.


Das ganze Thema ist wie du siehst unglaublich umfangreich. Und vielleicht verstehst du jetzt ein wenig besser, warum ich so eine Verfechterin von NATÜRLICHKEIT bin. Besonders, wenn es um unsere Gesundheit geht, dürfen wir keine Kompromisse eingehen. Und wenn du auf dein Wunschkind wartest, gebe deinem Körper die größtmögliche Aufmerksamkeit und unterstütze ihn, wo du kannst.


Ich freue mich auf dein Feedback und bin gespannt, wie du darüber denkst.


Du willst wissen, welches Thema nächste Woche dran ist?

Hol dir die kostenlosen 33-Kinderwunsch-Tipps und du bist im Vorteil - nächste Woche kommt Tipp 6#!




Folgst du mir schon auf Social Media

Facebook @MitteninsLeben

Instagram @kinderwunsch.zum.wunschkind




Wenn dir gefällt, was du liest, lass gerne ein Like da und empfehle mich weiter!

DANKE









* Werbung/Affiliate Link - entweder bin ich einfach total begeistert und nenne das Unternehmen, um möglichst viele davon zu begeistern oder ich bekomme eine kleine Provision, wenn du über diesen Link einkaufst. Für dich ändert sich der Preis natürlich in beiden Fällen dadurch nicht. Wenn du Fragen zu den Produkten hast, wende dich gerne an mich.

7 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

VITALSTOFFE

TREIBSTOFF

RAUS AUS DEM KOPF